Urlaub im eigenen Garten

© M. Großmann / pixelio.de

Der Sommer steht vor der Tür und die Urlaubszeit beginnt. Immer mehr Menschen genießen dabei den Urlaub im eigenen Garten, anstatt in die Ferne zu reisen. Dabei bietet ein schön und gemütlich eingerichteter Garten die ideale Erholungsoase für den eigenen Urlaub in heimischen Gefilden.

Wer einen Urlaub im eigenen Garten plant, möchte auf einen gewissen Komfort nicht verzichten. Dieser kann bereits beim Anlegen des Gartens in die Planung integriert werden, so dass einem ungestörten Urlaub nichts mehr im Wege steht.

Planen Sie so, dass der eigene Garten auch nach Regenfällen nicht dauerhaft nass bleibt, sondern das Regenwasser schnell und effektiv abgeleitet wird. Hier bietet sich eine Rigole an, durch die im Boden ein großflächiges Kiesbett eingebracht wird, welches mit einem Filterfließ umgeben ist. So kann das Regenwasser schnell und einfach versickern und der Rasen ist schnell wieder bereit für die Liegen, Handtücher und den Sommerurlauber.

Sonne und Schatten gründlich planen

Wichtig für einen ungestörten Urlaub im eigenen Garten ist ein guter Sichtschutz. Kaum etwas kann störender sein, als beim Sonnenbaden beobachtet zu werden. Aus diesem Grund sollte der eigene Garten entsprechend gegen fremde Blicke gesichert werden. Hecken, Holzkonstruktionen oder Zäune mit Kletterpflanzen bieten sich hierbei besonders an.

Darüber hinaus sollte bereits bei der Planung des Gartens die Beschattung desselben beachtet werden. Ein hoher Baum mit nicht zu ausladender Krone sorgt im Sommer für einen natürlichen Schatten, welcher gerade in der Mittagshitze willkommene Kühle bietet. Doch auch die Terrasse sollte, falls vorhanden, entsprechend präpariert werden. Hierbei können Markisen oder Sonnenschirme für den notwendigen Schatten sorgen.

Essen wie im Urlaub

Was wäre ein Urlaub ohne gutes Essen. Und was passt besser zu einem Essen im eigenen Garten als frisches Grillgut. Dem entsprechend sollte bei der Planung des Gartens ein Platz für einen Grill stets beachtet werden. Wichtig ist hierbei vor allem eine gerade Stellfläche, wenn nicht mit einem fest verbauten Grill gearbeitet werden soll.

Sanftes Plätschern für die Erholung

Ist der Garten groß genug, kann auch ein kleiner Wasserlauf integriert werden. Mit einer einfachen Pumpe und einem Auffangbehälter lässt sich dieses leicht realisieren. Großer Vorteil hierbei: Im kalten Wasser lassen sich auch gut Getränke kühlen, wenn der Weg zum Kühlschrank im Garten zu weit erscheint.